logo_42px_colorlogo_42px_color

Hast Du noch Fragen?

Hier haben wir für Dich die Antworten auf die häufigsten Fragen. Sollte Deine Frage nicht dabei sein, dann besuche uns gerne im Studio oder schreibe uns eine Nachricht.

1. Wie komme ich zu PEACE OUT YOGA?

Viele Wege führen zu uns! Von der S-Bahn-Station “Alte Wöhr/Stadtpark” sind es 1-2 Min. Fußweg zum Studio. Hier hält auch der Bus Nr. 23. Parkmöglichkeiten für Autos gibt es beschränkt direkt am Rübenkamp, sonst in den Nebenstraßen. Abstellmöglichkeiten für Fahrräder gibt es direkt vor dem Studio.

2. Welchen Yoga-Stil unterrichtet ihr bei PEACE OUT YOGA?

Je nach Ausbildung und Wissen unserer Lehrer wirst Du bei PEACE OUT YOGA einem Mix aus verschiedenen traditionellen Yogastilen begegnen. Vielfalt und Offenheit für Neues sind uns wichtig! Der Großteil unserer regulären Kurse sind Vinyasa Flow Klassen, in denen Atem und Bewegung zu fließenden Sequenzen verschmolzen werden. Wir legen dabei besonderen Wert auf eine sichere Ausrichtung der Haltungen und den inneren Fokus. Jeder Lehrer “würzt” dabei seine Klassen mit seiner Persönlichkeit und Erfahrung. Schwitzen und Herausforderungen sind ausdrücklich erlaubt – aber immer unter Beibehaltung eines unterstützenden und zugänglichen Rahmens für alle Schüler.

3. Was muss ich zur Yogapraxis mitbringen?

Hier sind die Bedürfnisse unterschiedlich. Im Grunde brauchst Du nur dich und bequeme Klamotten. Eine Matte kannst Du bei uns im Studio für 1 Euro ausleihen. Wenn Du viel schwitzt, ist noch ein Handtuch empfehlenswert und vielleicht Dein persönliches Getränk (Tee und Wasser gibt es auch bei uns im Studio). Bitte denk' daran, Deine Karte oder die Kursgebühr in bar dabei zu haben.

4. Muss ich mich im Voraus zur Klasse anmelden?

Nein. Alle unsere Kurse sind drop-in-Kurse ohne Voranmeldung. Komm einfach 15 Min. vor Kursbeginn zum Check-In ins Studio.

5. Wann öffnet das Studio vor den Kursen?

Die Studio-Türen öffnen 20 Min. vor Kursbeginn. Nach Beginn eines Kurses sind die Türen geschlossen, ein späterer Einlass oder früheres Verlassen der Stunde sind nicht möglich.

6. Muss ich beweglich sein, um zum Yoga zu kommen?

Nein! Yoga hat nichts mit körperlicher Beweglichkeit zu tun – sehr wohl aber mit geistiger. Durch die Yogapraxis lernen wir hilfreiche Lebensgewohnheiten wie das Nicht-Beurteilen, Akzeptanz und Geduld. Im physischen Teil der Praxis geht es vor allem darum, die Posen den eigenen Voraussetzungen und dem Körpertyp anzupassen anstatt umgekehrt. Mehr Kraft, Ausdauer und Flexibilität sind letzten Endes "nur" positive Nebeneffekte.

7. Woher weiß ich, welche Klasse die richtige für mich ist?

Wenn Du ganz neu dabei bist, empfehlen wir Dir, den nächsten YogaIntro-Workshop oder die YogaBasics Klasse (Level 0,5) zu besuchen. Wenn Du bereits Yoga-Erfahrung hast, komme zum Einstieg am besten in eine unserer Level 1-Klassen, um unseren Stil, unsere Lehrer und die Level kennenzulernen und für Dich einzuordnen.

8. Kann ich zum Yoga kommen, wenn ich verletzt oder schwanger bin oder andere Einschränkungen habe?

Wenn Du irgendwelche Zweifel hast, ob Du in Deinem Zustand Vinyasa-Yoga üben kannst, konsultiere bitte Deinen Arzt und hole seine Zustimmung ein. Du praktizierst grundsätzlich auf eigene Verantwortung. Der nächste wichtige Schritt ist, dass Du den jeweiligen Lehrer VOR Beginn der Klasse über Deinen Zustand informierst, damit er ggf. gesondert auf Dich und Deine Bedürfnisse eingehen kann. Achte während Deiner Praxis ganz besonders auf Deinen Körper und evtl. Schmerzen und gönne dir rechtzeitig Pausen und Erholung. Bei Grippe & Infekten bitten wir Dich aus Rücksicht auf Dich, die anderen Schüler und Lehrer zu Hause zu bleiben. Wirf auch regelmäßig einen Blick in unseren Event-Kalender, in dem wir immer wieder Workshops und Kursreihen zu besonderen Themen anbieten (Schwangeren-Yoga, Yoga für den Rücken, etc.).

9. Können Kinder bei PEACE OUT YOGA praktizieren?

Obwohl wir glauben, dass Yoga für jeden zugänglich ist, ist das Minimalalter für die Teilnahme an unseren regulären Klassen 12 Jahre. Der Grund dafür ist, dass Kinder einer anderen Ansprache bedürfen und sie in einer speziellen Kinderyoga-Klasse sehr viel besser aufgehoben sind. Ein solches Angebot gibt es bei uns derzeit leider nicht. Kinder zwischen 12 und 14 Jahren dürfen nur in Begleitung einer erwachsenen Aufsichtsperson am Unterricht teilnehmen. Das Zuschauen beim Unterricht ist grundsätzlich nicht möglich.